Kreissportbund Wittmund e.V.
Aktuelles
http://aktuelles.html

© 2017 Kreissportbund Wittmund e.V.

 

Erster Spezialblocklehrgang Wassersport Camp erfolgreich durchgeführt

12.06.2017
Die Sportregion hat in diesem Jahr erstmalig in Hooksiel einen neu konzipierten Spezialblocklehrgang im Bereich Wassersport mit den Inhalten Kitesurfen, Windsurfen und Stand-Up-Paddling durchgeführt.

Fünf Tage konnten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus ganz Niedersachsen bei optimalen Bedingungen diese drei Sportarten sowohl in Theorie als auch in Praxis erlernen. Interessierten Personen bot sich die Gelegenheit eine Prüfung für die jeweiligen VDWS Basic Lizenzen abzulegen. Ein Seminarraum mit Meerblick und ein Zeltlager am Strand schafften noch einen zusätzlichen besonderen Rahmen für diese Veranstaltung. Die Referenten Niko Goretzki und Chris Wezel sowie Lehrgangsleitung Daniela Liessmann (Sportreferentin der Sportregion) konnten nach Ende dieses Wassersport Camps auf eine gelungene Woche zurückblicken.

Das Interesse an diesem Spezialblocklehrgang, welcher zur ÜL-C Ausbildung, zur Verlängerung der ÜL-C Lizenz/Juleica und auch als Bildungsurlaub anerkannt wurde, war sehr groß und wird im nächsten Jahr aufgrund der positiven Rückmeldungen und optimalen Bedingungen erneut angeboten werden. Weitere Informationen bezüglich Aus- und Fortbildungen erhalten Sie unter folgender Telefonnummer: 04461-918385 oder können Sie per Mail anfragen unter: sportreferentin-liessmann@ksb-friesland.de

Sport Pro Gesundheit

02.05.2017
Anfang Oktober 2016 ist die neue Serviceplattform SPORT PRO GESUNDHEIT an den Start gegangen. Mit einem Antrag können Sportvereine hierüber das Qualitätssiegel SPORT PRO GESUNDHEIT und das Qualitätssiegel DEUTSCHER STANDARD PRÄVENTION der Zentralen Prüfstelle Prävention (ZPP) für drei Jahre erhalten. Zur Verfügung stehen neben einigen standardisierten Programmen verschiedene Masterprogramme, die nach Bedarf auch individualisiert werden können. Voraussetzung für die Vergabe der Qualitätssiegel ist neben der Grundqualifikation eine Einweisung in die Masterprogramme, an der die Kursleiterinnen und -leiter persönlich teilnehmen müssen. Am 31.08.2017 ist der Stichtag, an dem alle nach dem alten Verfahren zertifizierten Gesundheitssportangebote ablaufen, auch wenn der eigentliche Gültigkeitszeitraum bis nach diesem Datum angegeben ist!

Aufgrund dieser neuen Zulassungsvoraussetzungen laden die Sportregion Oldenburger Münsterland und die Sportregion KSB Friesland, SSB Wilhelmshaven, KSB Wittmund in Kooperation mit dem Landessportbund Niedersachsen e.V. zu der Fortbildung am 09.06.2017 mit dem Thema Einführung in die Masterprogramme ein.

[Download Ausschreibung]
[Download Info]

Faszientraining im Sitzen

02.05.2017
Am 22.09.2017 findet in Jever eine zusätzliche Fortbildung zum Thema "Faszientraining im Sitzen" statt.

[Download Ausschreibung]

Übungsleiterausbildungin der Sportregion erfolgreich beendet

21.03.2017
Die Sportregion der Sportbünde Friesland, Wilhelmshaven, Wittmund konnte einigen interessierten Teilnehmerinnen und Teilnehmern die Ausbildung zum ÜL-C Breitensport(1. Lizenzstufe) in der Toni-Gaßmann Sportschule in Jever ermöglichen. An insgesamt 6 Wochenenden (120 LE) von Januar - März 2017 wurden verschiedene sportliche Inhalte und Trainingsgrundlagen vermittelt. Die ÜL-C Ausbildung ist unterteilt in 40 LE Grundlehrgang, 40 LE Aufbaulehrgang und 40 LE Spezialblocklehrgang.

Mit der Abschlussveranstaltung haben die Teilnehmerinnen und Teilnehmer ihre Übungsleiter C Lizenz Breitensport erfolgreich erworben und dankten Daniela Liessmann, Sportreferentin der Sportregion, Handlungsfelder Bildung und Sportjugend, und Onno Folkers, ehrenamtlicher Leiter der Sportregion und der Arbeitsgruppe Handlungsfeld Bildung sowie allen Referenten.

Jedes Jahr besteht eine große Nachfrage bezüglich der Ausbildungsplätze. Interessierte Personen wenden sich an Sportreferentin Daniela Liessmann - Handlungsfelder Bildung und Sportjugend - unter Tel.: 04461-918385 oder Mail: sportreferentin-liessmann@ksb-friesland.de

Lernprozesse erfolgreich gestalten- Schulung des Referententeams der Sportregion

02.03.2017
Der Landessportbund Niedersachsen e.V. (LSB) und seine Sportjugend (sj) setzen sich für eine qualifizierte Bildungsarbeit im Sport ein. Den von ihnen beauftragten Referentinnen und Referenten kommt dabei eine Schlüsselrolle zu. Ihre Kompetenzen sind es schließlich, die das Niveau in den Lehrgängen prägen. Unter dem Titel „Lernprozesse erfolgreich gestalten“ bietet der Landessportbund Niedersachsen7 Seminarbausteine in einem vielfältigen Qualifizierungsbaukasten an.

Der Baustein 1„Heute schon gelernt“ beinhaltet Grundlagen(-wissen) zum Lehren und Lernen und wurde seitens des LSB in der Sportregion der Sportbünde Friesland, Wittmund und Wilhelmshaven in Wittmund angeboten. Viele interessierte Personen aus dem Referententeam der Sportregion nahmen die Möglichkeit der dezentralen dreitägigen Schulung in Wittmund in der Residenz mit folgenden Themenschwerpunkten wahr, welche von Karin Bertram (Abteilungsleiterin Handlungsfeld Bildung des LSB) und Ingela Bartsch vermittelt wurden: Austausch und Informationen zum Lehr- und Lernverständnis; Wenn aus dem Lernen Aneignung wird; Vom Lernverständnis zum Lehrverständnis; Drahtseilakte des Lehrens; Ohne Gefühl geht gar nichts und Transfer, Reflexion und Feedback.

Das Interesse, weitere Bausteine zu besuchen, wurde bei allen Teilnehmerinnen und Teilnehmer geweckt. Nach der erfolgreichen Teilnahme an Baustein 1 und einem weiteren Baustein innerhalb von 2 Jahren wird das DOSB Ausbilderinnen- bzw. Ausbilder-Zertifikat überreicht, welches einige Personen aus dem Referententeam der Sportregion bereits besitzen. Sportreferentin Daniela Liessmann zeigte sich dankbar über die Möglichkeit der dezentralen Durchführung dieses speziellen Bausteines und der großen Resonanz seitens des Teams.


Engagiert-im-Sport Tour 2016

07.09.2016
Mit der Impulsworkshopreihe „Engagiert-im-Sport“ stellt der LandesSportBund Niedersachsen aktuelle Entwicklungen in der Zivilgesellschaft und im Ehrenamt vor. Neue Impulse im Bereich „Ehrenamt und Bürgerschaftliches Engagement im Sport“ werden gesetzt und erfolgreiche Engagement-Modelle diskutiert.

Hierfür konnten OlatJähner (Niedersächsischer Turner-Bund), Adalbert Mauerhof (Landesarbeitsgemeinschaft der FreiwilligenagenturenNds.) und weitere Impulsgeber für diese wichtige Initiative gewonnen werden. Ziel der Workshopreihe ist es, erste Grundlagen für eine neue „Engagementkultur“ im Sportverein zu schaffen und erste Umsetzungsschritte einzuleiten.

Tourstop in unserer Sportregion ist am 02. November in den Räumen der WfbM in Burhafe. Ab 18.00 Uhr sind alle Interessierten zu dieser kostenlosen Veranstaltung eingeladen. Weitere Infos zur Anmeldung gibt es über unsere Geschäftsstelle.

31.10.2016: Aufgrund mangelnder Anmeldungen wurde der Workshop abgesagt.

Eine Schatztruhe voller Fantasie

11.07.2016
Am 23.09.2016 findet in Jever eine zusätzliche Fortbildung mit dem Thema "Eine Schatztruhe voller Fantasie" statt. Inhalte sind u.a.

  • ideenreiche und fantasievolle Sport- und Spielangebote zur motorischen Entwicklungsförderung (Neben den motorischen Fähigkeiten werden insbesondere sozial-emotionale und kognitive Kompetenzen geschult.)
  • partner- und gruppenorientierte Spielformen
  • alte Spiele neu “verpackt“
  • Spielangebote mit Materialien aus Küche und Garten

Diese Anregungen der Fortbildung ermöglichen einen vielseitigen Einsatz im Sportbereich von Kita und Grundschule. Weitere Infos bei unserer Sportreferentin Daniela Liessmann unter sportreferentin-liessmann@ksb-friesland.de oder Tel. 04461/918-385.

Arbeitstagung der Referentinnen und Referenten der Sportregion

13.06.2016
Im Rahmen einer Arbeitstagung für Referentinnen und Referenten aus den Handlungsfeldern Bildung und Sportjugend der Sportregion KSB Friesland, SSB Wilhelmshaven, KSB Wittmund erhielten alle beteiligten Personen am veregangenen Wochenende von dem Team der nordsee academy eine interessante Einweisung in die Thematik “Powerkite“. Nach einer theoretischen Schulung konnten die Kräfte des Windes in Hooksiel praktisch erprobt und auch von allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern begeistert umgesetzt werden. Aktuelle Themen der jeweiligen Handlungsfelder wurden ebenfalls erörtert und in unterschiedlichen Arbeitsschritten vertieft. 

Vollversammlung 2016 - Sportjugend

22.05.2016
Die Vollversammlung der Sportjugend Wittmund findet dieses Jahr am 18. November im Huus bi´d Pütt in Wittmund statt. Die Einladungen werden rechtzeitig an alle Vereine verschickt.

Fortbildung Behindertensport-Inklusion 2016

11.04.2016
Im Vorfeld der Nationalen Sommerspiele von Special Olympics Deutschland vom 06.06.-10.06.2016 in Hannover, bieten Special Olympics Deutschland (SOD), der LandesSportBund Niedersachsen (LSB) und der Behinderten-Sportverband Niedersachsen (BSN) in Kooperation zwei Fortbildungen zum Thema Menschen mit geistiger Behinderung im Sport an.

Mit der Fortbildung sollen die Teilnehmenden für das Thema Inklusion, Sport und geistige Behinderung sensibilisiert und auf die Nationalen Sommerspiele vorbereitet werden. Alle weiteren Informationen entnehmen Sie bitte der beigefügten Ausschreibung.

[Ausschreibung]

Statistik 2016

01.04.2016
Die statistische Auswertung zur Bestandserhebung 2016 (Stichtag 31.12.2015) steht hier zum Download bereit. Wie im Vorjahr gab es einen leichten Mitgliederrückgang um 1,43%, was 402 Personen entspricht. Die größten Vereine sind der TuS Esens, der MTV Wittmund und der TuS Horsten. Bei der Sportartenrangliste führt weiterhin Boßeln/Klootschießen (9293 Mitglieder) vor Turnen (5855) und Fußball (5279).

[Download Statistik]

Kreissportbund Wittmund hat nun 2 Freiwilligenkoordinatoren und eine Engagementberaterin

19.12.2015
Viele Sportvereine klagen über mangelndes Engagement von Freiwilligen und zu wenigen Helfern im alltäglichen Geschäft – sei es für die Vorstandsarbeit als auch als im Übungsleiterwesen. Um dem entgegenzuwirken machte sich Mitte des Jahres der Kreissportbundvorsitzende Alfred Helmers gemeinsam mit der Vorsitzenden der Sportjugend Wittmund – Wiebke Julius – auf den Weg, um sich beim Landessportbund Niedersachsen zu Freiwilligenkoordinatoren im Sport ausbilden zu lassen. Diese Ausbildung ist Teil der Strategie zur "Stärkung des Ehrenamtes und des Bürgerschaftlichen Engagements" im Sport des Landessportbund Niedersachsen, die von Marco Lutz koordiniert wird.

Auch der Kreissportbund Wittmund möchte sich gemeinsam mit der Sportjugend auf dem Weg machen, eine engagementfreundliche Kultur den Sportvereinen vorzuleben. Innerhalb von insgesamt fünf Tagen beschäftigen sie sich gemeinsam mit Frau  Ulrike Gringmuth-Dallmer von der Akademie für Ehrenamtlichkeit Deutschland über das, was eine engagementfreundliche Kultur in einer Organisation ausmacht und welche Bestandteile der „Lebenszyklusfür freiwilliges Engagement“ beinhaltet.

Diese Qualifizierung gliedert sich in zwei Teile. Im Basismodul wurden die Grundlagen des Freiwilligenmanagements sowie dessen strategische und operative Elemente vermittelt. In den aufbauenden Vertiefungsmodulen erfolgt eine Spezialisierung für die Rolle als Freiwilligenkoordinator. Diese beinhaltet neben einer Bedarfsanalyse auch das Erstellen von Aufgabenprofilen. Mithilfe von Rollenspielen lernten die beiden Vorsitzenden, wie Einarbeitungs- und Feedbackgespräche effektiv geführt werden. Auch das Thema Anerkennung und Verabschiedung von Freiwilligen wurde ausführlich behandelt.

"Wir freuen uns sehr, dass wir den ersten Freiwilligenkoordinatoren ihr Zertifikat überreichen konnten und somit neue und wichtige Impulse in die Organisation kommen", weiß LSB-Referent Marco Lutz, der für Umsetzung der Engagementförderung zuständig ist. Neben der Freiwilligenkoordinatorenausbildung hat die Sportreferentin für Sport-, Vereins- und Organisationsentwicklung für die Sportregion der Kreissportbünde Wittmund, Friesland und den Stadtsportbund Wilhelmshaven Wiebke Julius auch eine Weiterbildung zur Engagementberaterin gemacht. D.h. sie wurde geschult, wie sie Sportvereine beraten kann, sich im Bereich Freiwillgenmanagement- und -koordination zukunftsorientiert aufzustellen und so neue Ehrenamtliche und Freiwillige für den Verein zu gewinnen.

Mehr Informationen zum Thema und der Möglichkeit einer Beratung gibt es bei Wiebke Julius telefonisch unter 04461-9183230 oder via Mail: sportreferentin-julius@ksb-friesland.de

Kerlgesund - Männersporttag in Wittmund

10.09.2015
Der Erlebnis-Männersporttag „Kerlgesund“ kommt am Sonntag 11.10.2015 nach Ostfriesland und findet in Wittmund statt. Organisiert durch die Sportregion nimmt dieser Tag ganz die Männer jeder Generation in den Fokus.

Gestartet wird in der KGS Wittmund mit zwei interessanten Vorträgen. Im Mittelpunkt der Veranstaltung, die zwischen 10 und 17.30 Uhr stattfindet,  stehen dann das Ausprobieren von Sportarten, der Austausch von Erfahrungen und vor allem der Spaß an der Bewegung. In Kooperation mit euch, den örtlichen Sportvereinen hat die Sportregion ein abwechslungsreiches Programm zusammengestellt. Neben „Klassikern“ wie Tischtennis oder Handball können die Männer sich auch ganz ungezwungen in Sportarten wie Airtrack, XCO, Gerätefitness, Streching oder Boßeln versuchen. Ebenfalls wird es die Möglichkeit geben, einen Alterungssimulationsanzug auszuprobieren.

Die Teilnahmegebühr beträgt 10€ und beinhaltet neben dem umfangreichen Programm auch eine leckere und ausgewogene Verpflegung mit Getränken.

Welche Männer aus den Landkreisen Wittmund und Friesland und der Stadt Wilhelmshaven trauen sich?

Übrigens: Eine Vereinsmitgliedschaft ist nicht erforderlich!

Das Anmeldeformular und den Flyer findet ihr hier.


Qualifix-Seminar Sportstättenbau

20.04.2015
Der KSB Wittmund führt am 05.05.2015 kurzfristig ein Qualifix-Seminar zum Thema Sportstättenbau durch. Weitere Infos gibt es in der Ausschreibung.

Statistik 2015

20.04.2015
Die statistische Auswertung zur Bestandserhebung 2015 (Stichtag 31.12.2014) steht hier zum Download bereit. Insgesamt gab es einen leichten Mitgliederrückgang um 1,71%, was 491 Personen entspricht. Die größten Vereine sind der TuS Esens, der MTV Wittmund und der TuS Leerhafe/Hovel. Bei der Sportartenrangliste führt weiterhin Boßeln/Klootschießen (9481 Mitglieder) vor Turnen (5536) und Fußball (5300).

[Download Statistik]

Aktionstag „Natur aktiv erleben 2015“

27.02.2015
Der landesweite Aktionstag von LandesSportBund Niedersachsen, Alfred Toepfer Akademie für Naturschutz (NNA) und NDR 1 Niedersachsen geht am 21. Juni 2015 in die nächste Runde.

Viele Sportvereine wissen nicht, dass gerade sie daran teilnehmen können. Sie können, müssen aber nicht, in Kooperation mit Naturschutzaktiven organisiert werden. Online gibt es auch einen Ideenkoffer, der viele Tipps zu Ideen und einer gelungen Umsetzungen bereithält.

Die NNA, Landessportbund und NDR 1 Niedersachsen unterstützen die Veranstalter mit einem Internet-Portal, Eindruck-Plakaten und Pressetexten bei den Werbemaßnahmen und helfen dabei, Teilnehmende zu gewinnen und Aufmerksamkeit zu erlangen. Gefördert wird die Aktion von den Sparkassen in Niedersachsen aus Mitteln der Lotterie Sparen+Gewinnen, der Lotto-Sport-Stiftung, der Bingo-Stiftung für Umwelt und Entwicklungszusammenarbeit und der Stiftung "Zukunft Wald".

Die Anmeldung von offenen Angeboten ist nun noch bis zum 15.3.2015 online über die Datenbank von NDR 1 Niedersachsen möglich ((http://www.ndr.de/ndr1niedersachsen/Natur-aktiv-erleben,naturaktiverleben111.html).

Bei Fragen zur Veranstaltungsplanung oder Partnersuche unterstützt Sie die Sportreferentin der Sportregion Friesland/Wilhelmshaven/Wittmund Wiebke Julius. Zu erreichen unter 016095295109 oder per Mail an sportreferentin-julius@ksb-friesland.de .

Sicherheitsmanagement auf Sportanlagen im Freien

27.02.2015
Am Freitag, den 08.05.2015 bietet der LandesSportBund eine Informationsveranstaltung für Sportvereine zu dem Thema „Sicherheitsmanagement auf Sportanlagen im Freien“ an.

Der LSB informiert die Teilnehmenden bezüglich der Verkehrssicherungspflicht auf Sportanlagen im Freien als auch über Fragen der Haftung. Zur Sensibilisierung werden verschiedene Beispiele aus der Rechtsprechung vorgestellt. Aufbauend darauf werden erforderliche Inspektionsarbeiten und deren Umfang thematisiert. Ein weiterer Themenschwerpunkt ist die Standsicherheitsprüfung an Flutlichtmasten. Welche Schäden auftreten können, wie eine Standsicherheitsprüfung aussehen kann und in welchen Abständen eine Standsicherheitsprüfung durchgeführt werden muss, wird im Rahmen der Veranstaltung am 08.05.2015 von  16.00 Uhr bis 19.00 Uhr in der LSB-Geschäftsstelle in Hannover, Ferdinand-Wilhelm-Fricke Weg 10 erörtert werden.

Weitere Informationen zu der Veranstaltung gibt es in unserer Geschäftsstelle.

Erinnerung Online BE

19.01.2015
Bis zum 31.02.2015 haben alle Vereine im KSB Wittmund noch  die Möglichkeit, ihre Bestandserhebung online im Intranet des LSB Niedersachsen zu erfassen.

Da noch einige Vereine fehlen, erinnert Frau Weber-Lechler aus unserer Geschäftsstelle noch einmal an den Termin und die fristgerechte Eingabe, um Nachteile für die Vereine zu vermeiden. Ferner muss auch eine Kopie des aktuellen Freisstellungsbescheides eingereicht werden. Rückfragen können gerne an die Geschäftsstelle gerichtet werden.

Kreissporttag 2014

Anzeiger für Harlingerland, 15.11.2014

Sportreferent (m/w) gesucht

10.06.2014
Für unsere Sportregion suchen wir zum 01.09.2014 einen hauptberuflichen Sportreferenten (m/w) für die Handlungsfelder Sport- und Vereinsentwicklung. Weitere Infos finden Sie im Anhang bzw. auf www.ksbfriesland.de.

Übungsleiter-Ausbildung 2015

04.06.2014
Die Termine für die Übungsleiterausbildung 2015 - ÜL-C Breitensport sportartübergreifend (1. Lizenzstufe) - in der Sportregion der Sportbünde Friesland, Wittmund und Wilhelmshaven stehen fest und interessierte Personen können sich ab sofort anmelden.

Gutes Vereinstraining bedingt zum größten Teil gut qualifizierte Übungsleiterinnen und Übungsleiter. Ausgebildete Übungsleiterinnen und Übungsleiter können einen nachhaltigen Erfolg für den Bestand und die Zukunft des Vereins beitragen. Tragt diese Information der dezentralen Ausbildungsmöglichkeit in die Vereine, in Eure Sparten. Wer Interesse an aktiver verantwortungsvoller Mitgestaltung des eigenen Vereinslebens hat, dem bietet die Ausbildung die Möglichkeit einer Weiterbildung bezüglich der Organisation und Durchführung von Übungsstunden sowie einer Weiterentwicklung der individuellen Fertigkeiten und Fähigkeiten.

Den Flyer mit näheren Infos und Terminen gibt es hier.

Sportjugend auf Facebook

28.12.2013
Die Sportjugend des KSB Wittmund hat nun auch eine eigene Facebook-Seite. Klickt man auf "Gefällt mir", erhält man immer die neusten Informationen über Fortbildungen etc. angezeigt.

Link: www.facebook.com/SportjugendWittmund

Bildungsangebote 2014

02.12.2013
Ab sofort stehen die neuen Broschüren und Flyer als Download bereit. Auch in 2014 gibt es wieder eine Vielzahl interessanter Aus- und Fortbildungen in unserer Region. Schauen Sie einfach mal rein...

Typisierungsaktion Toni Seeberg

11.07.2013
Liebe Sportkameradinnen -kameraden,
der 51jährige Polizeibeamte Toni Seeberg, Vater von vier Kindern, wohnhaft in Upgant-Schott, erkrankte im März 2012 an Leukämie. Mit einer Chemotherapie  konnte er zunächst geheilt werden. Nach einer Reha hat er im März dieses Jahres die Arbeit wieder aufgenommen. Im Juni dann die traurige Nachricht: Toni hat einen Rückfall (Rezidiv). Jetzt steht fest, dass nur noch eine Stammzelltransplantation sein Leben retten kann.
...mehr Infos hier
Flyer

Spiel, Sport und Spaß in der Toskana direkt am Meer für 299 Euro

26.03.2013
In den Sommerferien noch nichts vor?

Zum zweiten Mal bietet die Sportjugend Wittmund eine Ferienfreizeit für 12-15 jährige Jugendliche an. Dieses Mal geht es nun doch für 10 Tage vom 6.-15. Juli 2013 nach Orbetello in der Toskana/Italien. Der Campingplatz auf dem übernachtet wird, liegt direkt am Mittelmeer und auch Rom ist nicht weit entfernt.
Übernachtet wird in komfortablen Steilwandzelten mit Holzböden und Luftbetten. Für reichlich Essen und Trinken ist gesorgt.
Das Motto „Spiel, Spaß, Sport und Sonne“ wird diese Freizeit bestimmen.

Neben der Möglichkeit Trendsportarten wie Mountainbiken und Kajak fahren auszuprobieren, bietet der Strand und die Stadt am Campingplatz hervorragende Beschäftigungsmöglichkeiten. Einen Tag lang werden wir uns auch Rom anschauen. Ein weiteres Highlight wird der Abschlussabend sein, den die Teilnehmer kreativ mitgestalten können.

Ganz nebenbei wird u.a. Basiswissen zu Aufbau und Gestaltungen von Übungsstunden und Grundlagen zum Umgang mit Kindern vermittelt. Damit dürfen sich alle Teilnehmer am Ende des Camps offiziell SportassistentInnen nennen.

Die Freizeit kostet inklusive Fahrtkosten/Übernachtung/Verpflegung/Programm/Reiserücktrittversicherung und Sportassistenten-Ausbildung dank Fördermittel nur 299 Euro. Bei Beantragung von Zuschüssen ist die Sportjugend gerne behilflich.

Anmeldeschluss ist der 19.04.2013.

Der Reise ist gebucht über die Voyage Reisen GmbH. Weitere Informationen gibt es bei Wiebke Julius (wiebke@sportjugend-wtm.de) oder bei der Geschäftsstelle (04973-913753).

Wir freuen uns auf eure Anmeldungen!

Statistik 2012

26.03.2013
Die statistische Auswertung der Bestandserhebung des KSB Wittmund zum 31.12.2012 kann hier eingesehen werden.

[Statistik]

Impulsworkshop "In Führung gehen - Erfolgsfaktor Stimme - Frauen gehen in Führung"

08.10.2012
Der Kreissportbund Wittmund und der Kreissportbund Friesland bieten in Kooperation einen sehr interessanten Impulsworkshop am 13. November 2012 in Wittmund an. Nähere Infos gibt es in der Ausschreibung als Download.

[Download Ausschreibung]